Über mich

 

Über mich würde es viel zu erzählen geben, denn ich hab schon einiges erlebt und führe ein recht facettenreiches Leben, in dem die Tage immer zu kurz ausfallen. 

Ich denke, daß es hier nicht nötig ist, der Allgemeinheit biographische Details meines bisherigen Weges mitzuteilen, aber jeder meiner Gäste darf mir im Rahmen eines Vorgespräches wirklich jede Frage stellen, die für ihn wichtig ist, um zu mir Vertrauen fassen zu können.

Oder aber ist es für Dich der besondere Kick ohne viel Herumgerede gleich zur Sache zu kommen und Dich einer fremden Frau auszuliefern, auch dies kann eine Variante unserer Begegnung darstellen.

Wie ich das, was ich mit Leidenschaft tue, selbst sehe, sollte ich an dieser Stelle am besten erzählen.

Ich biete eine Dienstleistung an, das ist nüchtern betrachtet einfach so und dafür bekomme ich eine Gegenleistung in Form von Geld.

Ich leiste aber nicht nur einen Dienst in Form einer für Dich hoffentlich stimmungsvollen, unvergesslichen Session, sondern ich bin auch ein bißchen Therapeutin, Spielpädagogin, Reisebegleiterin, Zuhörerin, Freundin.....

Ich bin während Deines Besuchs bei mir uneingeschränkt nur für Dich und Deine erotischen, bizarren, sexuellen Phantasien da. Ich höre in unserem Vorgespräch genau hin und versuche herauszufinden, in welche Richtung ich mit Dir zusammen gehe.

Jeder Mensch hat aufgrund seiner Erlebnisse und Erfahrungen völlig andere Tabus und Grenzen und diese erfrage und respektiere ich absolut verlässlich.

An Grenzen kann man sich nach genauer beidseitiger Absprache auch herantasten oder sie behutsam überschreiten. Dabei ist mir meine Sensibilität immer sehr hilfreich. Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß man nach der Uberwindung von (gefürchteten) Grenzen bzw. Hemmschwellen sich innerlich zum Positiven verändert und danach wo anders ist bzw. ein Stück weiter – emotional gesehen. Die neugewonnenen Erfahrungen im BDSM-Bereich wirken sich indirekt im normalen Alltagsleben bereichernd aus. Wer so einen Moment in einem BDSM-Spiel bereits erlebt hat, weiß, was ich damit meine und schwer in Worte fassen kann.

Eine Session mit mir kann sowohl auf Augenhöhe, als auch im Rahmen eines Machtgefälles stattfinden.

Ich bin da, um Dein Kopfkino Realität werden zu lassen, um mit Dir Neues auszuprobieren und Dich dann aufzufangen, wenn die Realität Deinem Kopfkino vielleicht einen gehörigen Strich durch die Rechnung gezogen hat.

Ich bin eine diskrete Gespielin zum Ausleben Deiner dringlichen Phantasien, die Du möglicherweise in Deiner ansonsten zufriedenstellenden Beziehung nicht realisieren kannst oder möchtest.

Ich habe oft Ventilfunktion, damit nach Deinem Besuch Deine Phantasien wieder etwas zur Ruhe kommen, weil Deinen unterdrückten Vorstellungen reale Spielmöglichkeiten geboten wurden.

In all dem, was ich tue, kommt mir mein Quellberuf als Psychologin bestimmt zu Gute, denn ich praktiziere wohl zu einem gewissen Grad angewandte Psychologie.

Ich brauche für mein Tun keine Bezeichnung, außer der Überzeugung, daß ich es mit Hingabe tue und mich durch die Entscheidung mir ein eigenes Spielfeld zu erschaffen, meinem Tun nun völlig widmen kann. Das schier unüberschaubare Spektrum von BDSM sehe ich als eigene Selbsterfahrung mit großem Entwicklungspotential an. Transformation ist eines meiner Lieblingswörter. Gerade dieser Bereich bietet einen enorm großen Bewegungsspielraum, der nur durch stetige Weiterentwicklung erfahren und erlebt werden kann. Neugierde und Kreativität beispielsweise sind dabei wichtige Ingredienzien.

Ich möchte keinem Klischee entsprechen, wie man als Domina aussehen soll oder sich geben soll, sondern es lieber brechen. Ich möchte auch keine Hochglanzdomina sein, keine unnahbare Domina mit Stechuhr und Standardprogramm, keine überschminkte Kunstfigur, sondern individuelle Sessions in einem sehr privaten, geschützten, persönlichen Rahmen erlebbar machen. Mir ist Authentizität sehr wichtig, ich möchte mich nicht verstellen oder verbiegen, das entspricht weder meiner natürlichen, bodenständigen Persönlichkeit noch meinem Charakter.

Daß meine Gäste mir großes Vertrauen entgegenbringen, weiß ich respektvoll zu schätzen. Auch habe ich große Achtung davor, daß sich mir fremde Menschen in recht kurzer Zeit öffnen und anvertrauen und ich Einblick in wohl nirgends sonst so offen dargelegte bizarre, erotische Phantasien bekommen darf. Dafür bin ich meinen Gästen dankbar, denn dies ist nicht selbstverständlich.

Sehr großen Wert würde ich darauf legen, von Dir eine Rückmeldung zu Deiner Session zu bekommen, wenn Dir etwas nicht gefallen hat oder dir etwas zu viel oder zu wenig war. Nur durch eine Rückmeldung kann ich mich verbessern und dies beim nächsten Mal berücksichtigen. Nicht mehr zu kommen ist dann für manchen Mann vielleicht einfacher, als einfach zu sagen, was einem nicht gepasst hat. Nämlich dort wo es hingehört, bei mir persönlich.

Ich würde mir auch wünschen, daß Du Dich meldest, wenn es Dir nach einer Session emotional nicht gut geht, weil Du aufgewühlt bist und Dich irgendetwas einfach nicht mehr los lässt. Mit solchen Situationen weiß ich umzugehen.

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt